Bauers Depeschen


Freitag, 04. Dezember 2015, 1562. Depesche


Permalink zu dieser Depesche: www.flaneursalon.de/de/depeschen.php?sel=20151204

 



NUMMER 300

Die Behauptung, ich hielte an diesem Montag, dem 7. Dezember, meine 300. Montagsdemo-Rede, ist falsch. Richtig ist, dass ich an diesem Montag eine von drei Reden bei der 300. Montagsdemo vortrage. 18 Uhr. Hauptbahnhof.



Die Stuttgarter Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe über mein Kolumnen-Buch:



KESSEL-HESSEL

UND DIE KOMAKÄUFER

Joe Bauer stiefelt durch Stuttgarts Geschichte und Gegenwart.

Von Julia Schröder

Wenn man die eigene Stadt lang genug anschaut, schaut sie ganz fremd zurück. Das ist der Augenblick des Kolumnisten. Joe Bauer, im langjährigen Dienst der „Stuttgarter Nachrichten“ zumeist fußläufig unterwegs im Kessel, auf den (Halb-)Höhen und bei Gelegenheit weit darüber hinaus, durchstreift das nur scheinbar allzu Bekannte mit der Leidenschaft des Archäologen, der unter den teils polierten, teils ganz schön abgerissenen Oberflächen Stadtgeschichte ausgräbt und wieder zum Teil der Gegenwart macht. „In Stiefeln durch Stuttgart“ heißt Bauers jüngste Sammlung von Kolumnen und anderen Depeschen, und in diesen Stiefeln bewegt er sich in den Fußstapfen etwa eines Franz Hessel, der vor bald hundert Jahren Ähnliches für Berlin unternahm.

Nun ist die Landeshauptstadt Stuttgart unserer Tage, wie Bauer sie erläuft und erkundet, mit Hessels Metropole im Aufbruch kaum zu verwechseln, aber beider Art, sich den Dingen und Menschen zu nähern, ist durchaus vergleichbar. Es geht übrigens tatsächlich darum, sich ihnen zu nähern, und nicht darum, mit dem, was man eh schon über sie wusste, die eigene Vorurteilsstruktur und die des Lesers zu möblieren. Wobei sich mancherlei zwischen Waldfriedhof, Wald­au und Waldhorn, Fritz Kuhns Amtsstube im Rathaus und den lederzähen Neuner-Bräunern, „Demo für alle“ und Stolpersteinverlegung die erfrischend zum Grimmigen neigende Spottlust des Stadtspaziergängers gefallen lassen muss. Das gilt nicht erst, seitdem dessen Blick auf Segnungen und Sünden der Stadtentwicklung sich in den S-21-Auseinandersetzungen nochmals geschärft hat.

Man liest da Sätze wie: „Wenn du mit Vollbart, Strampelhose und Stoffturnschuhen in einem weltstädtischen Eiscafé am Marienplatz vor der Zacke hockst, ist auf New Yorks Meatpacking District samt seiner Hochbahn geschissen.“ Das ist zum Teil sehr komisch, zum Teil erregend und manchmal herzzerreißend. Getragen aber ist all das, und das ist die Hauptsache, von leidenschaftlichem Interesse am Vorhandenen wie am Verschwundenen. Man könnte diese Prosa im oben zitierten Sinn als das Gegenteil von hip bezeichnen. Joe Bauer ist ein Mann mit Stil und Haltung – und, wie im Lauf der Zeit immer deutlicher wird, ein Mann mit einer Mission: Bürger, schaut auf eure Stadt!

Joe Bauer: "In Stiefeln durch Stuttgart. - Zwischen Komakäufern und Rebellen." Edition Tiamat, Berlin. 256 Seiten, 14 Euro.









 

im Nordbahnhof-Areal
 

Archiv 

16.01.2018

13.01.2018

11.01.2018
09.01.2018

08.01.2018

07.01.2018
04.01.2018

01.01.2018

29.12.2017
28.12.2017

27.12.2017

24.12.2017
22.12.2017

21.12.2017

18.12.2017

Depeschen 1861 - 1890

Depeschen 1831 - 1860

Depeschen 1801 - 1830

Depeschen 1771 - 1800

Depeschen 1741 - 1770

Depeschen 1711 - 1740

Depeschen 1681 - 1710

Depeschen 1651 - 1680

Depeschen 1621 - 1650

Depeschen 1591 - 1620

Depeschen 1561 - 1590

Depeschen 1531 - 1560

Depeschen 1501 - 1530

Depeschen 1471 - 1500

Depeschen 1441 - 1470

Depeschen 1411 - 1440

Depeschen 1381 - 1410

Depeschen 1351 - 1380

Depeschen 1321 - 1350

Depeschen 1291 - 1320

Depeschen 1261 - 1290

Depeschen 1231 - 1260

Depeschen 1201 - 1230

Depeschen 1171 - 1200

Depeschen 1141 - 1170

Depeschen 1111 - 1140

Depeschen 1081 - 1110

Depeschen 1051 - 1080

Depeschen 1021 - 1050

Depeschen 991 - 1020

Depeschen 961 - 990

Depeschen 931 - 960

Depeschen 901 - 930

Depeschen 871 - 900

Depeschen 841 - 870

Depeschen 811 - 840

Depeschen 781 - 810

Depeschen 751 - 780

Depeschen 721 - 750

Depeschen 691 - 720

Depeschen 661 - 690

Depeschen 631 - 660

Depeschen 601 - 630

Depeschen 571 - 600

Depeschen 541 - 570

Depeschen 511 - 540

Depeschen 481 - 510

Depeschen 451 - 480

Depeschen 421 - 450

Depeschen 391 - 420

Depeschen 361 - 390

Depeschen 331 - 360

Depeschen 301 - 330

Depeschen 271 - 300

Depeschen 241 - 270

Depeschen 211 - 240

Depeschen 181 - 210

Depeschen 151 - 180

Depeschen 121 - 150

Depeschen 91 - 120

Depeschen 61 - 90

Depeschen 31 - 60

Depeschen 1 - 30




© 2007-2018 AD1 media ·